Nachtbilder - Alfons Jestl Lyrik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
Nachtbilder - Poesie und Musik

Am Samstag, 4. April 2015 / 22.05 Uhr präsentierte der Österreichische Radiosender Ö1 in der Sendereihe Nachtbilder - Poesie und Musik die Gedichte von - Alfons Jestl - aus dem Band Collage Ästhetik und Religion, Hrsg. Peter Tschuggnall, Verlag Müller-Speiser.

Die Programmankündigung des ORF:

"Nach Osten schauen meine Gebete". Von Afons Jestl. Es liest Karl Menrad. Gestaltung: Nikolaus Scholz. Redaktion: Edith Ulla-Gasseer.

Alfons Jestl ist Priester und Autor. Die Funktionen gehen durchaus ineinander über, ohne sich jedoch zu behindern. Beschäftigt sich Jestl doch auch als Lyriker mit Glaubensfragen, aber ohne deshalb ins Predigen zu verfallen. Eher im Gegenteil, denn Jestls Gedichte spielen mit dem Material der Sprache, entlarven Sprachhülsen, und bewahren dabei dennoch so manches Geheimnis.















-------
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü